… das wünscht sich wohl jede Frau mit Kinderwunsch. Der Zyklus wird genauestens beobachtet und der Sex wird auf die fruchtbaren Tage gelegt. Doch manchmal braucht der weibliche Körper einfach etwas länger bis es hormonell passt. Dazu beeinflussen Faktoren wie Schlaf, Ernährung, Stress und Umwelteinflüsse unsere Fruchtbarkeit. Wer erstmal sanft beim schwanger werden nachhelfen will, findet Hilfe in der Natur. Kräuter gelten schon seit Jahrhunderten als natürliche Luststeigerer. Garantie gibt es natürlich keine für die Fruchtbarkeitsbooster, aber ihr unterstützt euren Körper damit. 
  • Löwenzahn
Er wirkt regulierend auf den weiblichen Hormonhaushalt und kann die Gebärmutter stimulieren. Du kannst ihn roh im Salat oder auch in Teeform genießen. Falls du allerdings einen empfindlichen Magen hast und zu Sodbrennen neigst, solltest du ihn wegen der enthaltenden Bitterstoffe lieber nicht verzehren. 
  • Frauenmantel
Das traditionelle Heilkraut wirkt entkrampfend und ausgleichend. Es stärkt den Unterleib, reguliert die Menstruation und hat eine entzündungshemmende Wirkung z.B. bei Eierstockbeschwerden. Als Tee erhältst du Frauenmantel in der Apotheke.
  • Johanniskraut
Es hebt die Stimmung und Lebensfreude. Dazu enthält das Kraut Tannin, ein pflanzlicher Gerbstoff, der das Nervensystem und die Sexualorgane anregt. Du kannst die Stängel und Blätter von Johanniskraut trocknen und dann in einem Tee verwenden.
  • Mönchspfeffer
Er wird häufig bei Zyklusunregelmäßigkeiten eingesetzt, da er regulierend wirkt. Zudem regt er die Libido an. In Form von Tee ist die Pflanze wenig wirkungsvoll, am besten helfen Kapseln oder Tabletten aus der Apotheke.
  • Basilikum
Durch seine intensiven ätherischen Öle wirkt er besonders sinnlich und regt den Eisprung und auch die Libido an. Da ohne Lust keine Kinder, verfeinere doch einfach regelmäßig deinen Salat mit ein paar frischen Blättern oder mache dir ein Basilikumpesto zur Pasta.
  • Brennessel
Die Samen können getrocknet und zerkleinert werden, die Blätter können frisch oder getrocknet für einen Tee verwendet werden. Brennnessel regt die Blutzirkulation im Becken an und ist eine gute Proteinquelle für den Körper.